Sport und Spiel

BSS-Unterricht

Jede Klasse hat 2 Sportstunden in der Turnhalle Altenriet und 1 Sportstunde im Gemeindezentrum Hofstatt. Die 3. Klasse geht im ersten Schulhalbjahr zum Schwimmunterricht ins Hallenbad Aichtal-Neuenhaus. Außerdem führen wir jedes Schuljahr auf dem Schlaitdorfer Sportplatz die Bundesjugendspiele mit allen Schülerinnen und Schülern der Grundschule durch.

Turnhalle in Altenriet

 

 

 

 

 

 

Hallenbad in Neuenhaus

Hallenbad-NeuenhausHallenbad Neuenhaus

 

Bewegungspausen

Die zweimal pro Tag stattfindende Bewegungspause ist fester Bestandteil des Stundenplans. Dies kommt dem Bewegungsdrang der Kinder entgegen und verbessert die Aufmerksamkeit und Konzentration im Unterricht.

Auf dem Pausenhof sind Hüpfspiele aufgemalt, es gibt eine Tischtennisplatte, Bälle, Springseile, Moonhopper und andere Pausenspiele. Auf unserer großen Schulwiese kann bei trockenem Wetter Fußball gespielt werden. Das Highlight ist aber die Reifenburg und der in Elterninitiative angelegte Bewegungsparcours. Hier können die Kinder an vielen Geräten turnen und balancieren.

Bewegungsparcours

Im Juli 2010 weihten wir unseren Bewegungsparcours neben der schon bestehenden Reifenburg ein. Auf zahlreichen Reifen und Geräten können die Kinder klettern, hüpfen, balancieren und springen. Schon seit einigen Jahren bestand der Wunsch für die Schulkinder eine Möglichkeit zu schaffen, Pausen mit Bewegung sinnvoll zu gestalten. Daher haben Elternbeirat und Förderverein für dieses Großprojekt Geld angespart und sich Gedanken gemacht, wie dieses möglichst sinnvoll eingesetzt werden kann.

Im Jahr 2010 war es dann soweit. Jetzt reichten die angesparten Einnahmen aus Schulveranstaltungen und verschiedene Firmen- und Vereinsspenden, um das Projekt in Angriff zu nehmen. Natürlich konnten wir unseren Traum auch nur verwirklichen, weil zahlreiche Eltern, ortsansässige Fachkräfte und die Bauhofmitarbeiter vor allem in Eigenleistung den Parcours anlegten. An zahlreichen Wochenenden wurden Fundamente ausgehoben, Reifen einbetoniert, die Geräte lackiert, montiert und einbetoniert und zuletzt der Fallschutz verteilt.

Es war wirklich beeindruckend wie viele Eltern sich zum Arbeitseinsatz gemeldet haben oder Vesper gebracht haben. Zusammen mit dem Kollegium waren circa 50 ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Und wir alle zusammen haben in etwa 700 Arbeitsstunden diesen tollen Bewegungsparcours gebaut, auf den wir wirklich stolz sein können.

Unser Projekt Bewegungsparcours zeigt wieder, dass wenn alle zusammenhelfen, viel erreicht werden kann

Aufbau des Bewegungsparcours

Aufbau des Bewegungsparcours

fertiger Bewegungsparcours

fertiger Bewegungsparcours